GibsMir Test & Erfahrungen im Überblick

GibsMir Test & Erfahrungen im Überblick

GibsMir ist eine der Singlebörsen in Deutschland, die sich auf die Vermittlung von erotischen Kontakten spezialisiert hat. Aber was genau bietet das GibsMir Portal und welche Möglichkeiten hat der Partnersuchende nach der Anmeldung?

Laut Anbieter sind zahlreiche Singles auf der Suche nach prickelnden Dates und sollen dem Namen des Portals somit alle Ehre machen. Seit 2018 soll den angemeldeten Personen somit in kurzer Zeit das ermöglicht werden, was die wirkliche Welt verheimlicht. Spannende und aufregende Treffen, die mit kurzen Online-Dates beginnen. Doch was verbirgt sich hinter dem Namen wirklich und ist es so leicht, das zu finden, was man sich erhofft?

Ein Überblick über das Angebot von GibsMir

Die Singlebörse lockt mit heißen und vielversprechenden Möglichkeiten. In wenigen Augenblicken sollen so Gleichgesinnte über die Kontaktbörse gefunden werden, die ebenfalls nach unverbindlichem Spaß suchen.

Das GibsMir Angebot ermöglicht dabei verschiedene Funktionen, um den anderen Nutzern in Kontakt zu treten. Mit dieser Seite meldet sich der Nutzer bei einer Singlebörse an, bei der es heiß hergeht. Die Erfahrungen von Usern, die sich bei der Seite angemeldet haben, sind dahingehend recht durchwachsen. Während einige Nutzer scheinbar auf zahlreiche Fake-Profile gestoßen sind, berichten andere wiederum von einem großen Flirtspaß.

Mit einem ausgewogenen Geschlechterverhältnis sollen so männlichen und weiblichen Singles genügend Kontakte zur Verfügung stehen. Bei genauer Recherche ist der Männeranteil jedoch wesentlich höher. Der Kontakt kann über verschiedene Suchfunktionen hergestellt werden, bei denen typische Filter, wie Alter und Geschlecht dabei helfen, den richtigen Partner zu finden.

Im GibsMir Test wird noch einmal genauer geprüft, wie hoch die Erfolgschancen sind und welche Möglichkeiten das Portal bietet. Welche Unterschiede dabei zwischen der Premium und kostenlosen Mitgliedschaft bestehen und wie die Kontaktbörse helfen kann. Der Test zeigt, welche Vor- und Nachteile auf der Plattform vorhanden sind und was genau die Mitglieder bei ihrer Anmeldung erhalten.

Die Vorteile und Nachteile von GibsMir

Die Vorteile liegen dabei in den Singles, die sich auf dieser Seite nicht lange mit Chatten aufhalten wollen. Wer sich bei GibsMir anmeldet, ist auf der Suche nach einem intimen Abenteuer und Casual-Dates. Somit ist es klar, dass man bei dieser Seite nicht auf Menschen trifft, die andere Dinge suchen, wodurch das Ziel allen klar ist.

Es kann eine Favoritenliste erstellt und Likes vergeben werden, um die anderen Member auf einen aufmerksam zu machen. Bei der Suche hilft ein Filter, mit dem verschiedene Merkmale, wie zum Beispiel das Alter und der Umkreis gefiltert werden können.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Mit einem Suchfilter können Nutzer selektiert werden
  • User können Likes vergeben
  • Profilgestaltung möglich
  • Favoritenliste ermöglicht besseren Überblick
  • Ziel der Anmeldung ist den Usern bekannt

Nachteile auf einen Blick:

  • Kommunikation nur als Premium-Mitglied möglich
  • Mehr Männer als Frauen angemeldet
  • Ohne zu zahlen kaum Funktionen vorhanden.

Wie funktioniert die Registrierung?

Die Registrierung bei GibsMir dauert nicht lange und geht schnell von der Hand. In wenigen Minuten hat man die nötigen Daten eingegeben, die für eine Registration verlangt werden. Wer sich erst einmal einen kostenlosen Account erstellen möchte, braucht somit nur die Daten anzugeben, die für das Profil nötig sind. Dazu gehören:

  • Welches Geschlecht wird gesucht
  • Alter
  • E-Mail-Adresse
  • Passwort
  • Standort.

Nach dem Kreieren des Accounts und der Eingabe aller wichtigen Informationen können das Einloggen zum Profil und die Gestaltung losgehen. Der GibsMir Login für Mitglieder befindet sich direkt auf der Startseite, wo sich auch die Registration abspielt. So kann in wenigen Minuten zuerst die kostenlose Mitgliedschaft begonnen werden und bietet zumindest die Grundfunktionen. Die Erstellung eines Profils, die Erstellung einer Beschreibung und die Suche nach anderen Nutzern kann also beginnen.

Der Webauftritt und die Nutzerfreundlichkeit der Seite

Die Startseite des Anbieters ist schlicht und übersichtlich, gibt jedoch auch keine wirklichen Informationen. Der Interessent hat lediglich die Möglichkeit, sich kostenlos anzumelden und kann dann erst sehen, was ihn erwartet. Als Gast hat man somit keine Möglichkeit, sich vorab schon einmal über einen Überblick über User und Oberfläche zu verschaffen. Es bleibt einem also nur die Anmeldung oder die Recherche.

Nach der Anmeldung präsentiert sich die GibsMir Website in einem übersichtlichen Design. Die Profilbilder der anderen Nutzer können von allen gesehen werden und erfordern keine bezahlte Mitgliedschaft. Die Menüführung ist einfach aufgebaut und beinhaltet einen überschaubaren Suchfilter, über den andere Mitglieder gefunden werden können. Bei neuen Nachrichten erscheinen Pop-Ups auf der Seite, die einen umgehend informieren.

Das GibsMir-Profil

Damit die Suche nach Gegenstück losgehen kann, muss natürlich erst einmal ein Profil erstellt werden. Mit dem richtigen Profilbild werden die anderen User auf einen aufmerksam. Da es sich bei diesem Anbieter um Casual-Dating handelt, sollte das Bild dementsprechend anreizend sein. Neben dem Hauptbild können als Premium-Mitglied auch noch weitere Fotos in der Galerie hochgeladen werden, wodurch die Chancen steigen.

Es stehen einem zahlreiche Angaben zur Verfügung, durch die viele Informationen preisgegeben werden. Allerdings wird diese Funktion von nur wenigen Usern genutzt, wodurch bei den Angaben ein „Frag mich doch“ steht.

Auf dem Profil kann so der Name des Mitglieds, das Alter und ein Profilbild gesehen werden, was auch für alle Nutzer einsehbar ist. So hat man die wichtigsten Informationen auf einen Blick und muss nicht lange nach ihnen suchen. Durch einen kleinen Profiltext, der sich auf eine gewisse Zeichenanzahl begrenzt, können noch Ergänzungen vorgenommen werden.

Das GibsMir Profil lässt sich jederzeit ändern. Als Free-User kann man allerdings den anderen Profilen keine Nachricht schreiben, sondern nur via Button nach fehlenden Profilangaben fragen. Allerdings gilt diese Einschränkung nur für das männliche Geschlecht. Frauen können schon mit einer kostenlosen Mitgliedschaft die kompletten Funktionen der Kommunikation in Anspruch nehmen.

Die nicht vorhandene GibsMir-App

Aktuell hat der Anbieter noch keine GibsMir App entworfen. Das bedeutet aber nicht, dass man nicht von unterwegs die Möglichkeit hat, um mit anderen Singles in Kontakt zu treten. Auch, wenn es keine App gibt, haben die User von überall und jederzeit die Gelegenheit sich anzumelden. Alles, was dazu benötigt wird, ist ein internetfähiges Endgerät mit einem Browser. Die Seite ist so entwickelt worden, dass GibsMir mobil über jedes Smartphone erreicht werden kann.

Was kostet GibsMir?

Die GibsMir Preise unterscheiden sich monatlich durch die jeweilige Laufzeit, die ausgewählt wird. Die Singlebörse hat in diesem Zusammenhang drei Preismodelle, die sich jeweils durch die Länge der Teilnahme und dem damit verbundenen Preis unterscheiden. Der Interessent kann also selbst entscheiden, welche Kosten ihm das Ganze wert ist.

Um sich einen Überblick zu verschaffen, können auch erst einmal drei Tage als Premium-Account für insgesamt 4,47 € beansprucht werden. Wenn man sich dann entschließt, bieten sich folgende Preise an: 1 Monat zu 47,99 €; 3 Monate zu 35,99 € und 6 Monate zu 29,99 GibsMir Kosten pro Monat. Im Vergleich zu anderen Singlebörsen liegt die Seite höheren Preissegment.

Wer sich also als Mann über diese Seite wirklich auf die Suche nach einem erotischen Abenteuer machen will, kommt um ein Upgrade nicht herum. Ohne den bezahlten Account können auch keine Nachrichten und Anfragen von anderen Usern gelesen und beantwortet werden. Also selbst, wenn eine Frau den ersten Schritt macht, braucht man ein Upgrade, um mit ihr in Kontakt treten zu können.

Bei Frauen sieht es dahingehend anders aus. Sie können von Beginn an mit anderen Nutzern unbegrenzt Nachrichten austauschen und Kontakte anschreiben.

Der Kundensupport zu GibsMir

Der GibsMir Kundenservice ist für die Nutzer direkt über die Seite zu erreichen. So kann ein direkter Kontakt stattfinden. Die kostenlosen Member haben ebenfalls die Möglichkeit, sich über das Hilfe-Center die Informationen zu holen, die ihnen vielleicht schon alle Fragen beantworten können. Über das Impressum kann eine Nummer rausgesucht werden, über die auch telefonisch der Support der Seite erreicht wird, um dort die Fragen zu beantworten.

Kündigung bei GibsMir

Wer keine Lust mehr auf die unverbindlichen Dates hat und sich woanders nach einer ernsthaften Beziehung umsehen möchte, kündigt. Dabei ist zu beachten, dass es sich bei den verschiedenen Preismodellen um unterschiedliche Laufzeiten handelt, die bis zum Ablauf des eingegangenen Vertrages existiert. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um die Teilnahme zu beenden und so das eigene Profil zu löschen. Dabei kann einmal über einen externen Anbieter eine Kündigung formuliert werden, die direkt an die zuständige Abteilung geleitet wird. Alternativ kann die Kündigung auch schriftlich direkt an den Anbieter gerichtet werde. Es kann also jederzeit die Mitgliedschaft beendet werden, die anschließend nur noch auslaufen muss.

Bei einem kostenlosen Account kannst du deine Mitgliedschaft auf GibsMir kündigen und bist sofort raus aus der schnellen Nummer. Das funktioniert, indem du direkt über die Seite den Account löschst und über eine Mail den Vorgang noch einmal bestätigst. Diese E-Mail wird auch bei der Kündigung von einem Premium-Nutzer versendet, allerdings mit dem Hinweis der Laufzeit. In dem Fall kannst du also dein GibsMir Profil löschen und innerhalb der Laufzeit ein neues erstellen, sofern es doch wieder nur ein Abenteuer sein soll.

Die Teilnahme beim Casual-Dating kann also unter Beachtung mit einer Kündigungsfrist von einem Monat beendet werden und noch so lange genutzt werden.

Die Datensicherheit

GibsMir gilt durch verschiedene Methoden der Verschlüsselung als eine Website, die sich strikt an den Schutz der Daten hält. Immerhin sind Anonymität und Sicherheit vor allem bei der Suche nach einem unverbindlichen Dates besonders wichtig. Personenbezogene Daten werden somit auch nicht auf den Profilen veröffentlicht und nach Beendigung der Mitgliedschaft besteht das Recht auf Vergessenwerden.

Damit Fake-Profile von Beginn an so weit wie möglich verhindert werden können, setzt der Anbieter auf eine Authentifizierung. Das bedeutet, nach der Anmeldung muss die E-Mail-Adresse noch einmal von den Nutzern bestätigt werden.

Fazit und Bewertung

Die Test-Ergebnisse: Wer als Mann auf GibsMir durchstarten möchte, kommt um das Upgrade nicht herum. Wer sich jedoch dazu entschließt, wird Teil einer großen Community von Singles, die Spaß suchen. Durch die leichte Bedienung und das schlichte und zugleich ansprechende Design können sich auch Neulinge bestens zurechtfinden. Wer allerdings auf der Suche nach mehr als nur einem unverbindlichen Abenteuer ist, sollte sich einen anderen Anbieter aussuchen.

Trotz der Premium-Mitgliedschaft bestehen die User größtenteils aus Männer, wobei die Frauen alles kostenlos nutzen können. Die Frauen, die sich auf der Seite angemeldet haben, suchen jedoch wirklich und machen auch den ersten Schritt. Um die Nachrichten lesen zu können, muss allerdings wieder ein Upgrade her.

Wer ein bisschen Geld in die Hand nimmt, der wird auf GibsMir dafür auch das finden, was er sucht. Da sich die Alterspanne auf Menschen zwischen 18 und 35 beläuft, sind vor allem die jüngeren Herren und Damen geeignete Kandidaten dabei.

FAQ

Was kostet GibsMir?

Im ersten Schritt ist der Service komplett kostenlos und kann mit einer zahlungspflichtigen Teilnahme erweitert werden.

Wie kann ich meine GibsMir kündigen?

Eine schriftliche Kündigung wird an den Kundendienst gerichtet.

Wer nutzt GibsMir?

Über 200.000 Singles, die auf der Suche nach einer romantischen Beziehung oder einem unverbindlichen Abenteuer sind.

Wie kann ich bei GibsMir bezahlen?

Aus dem Test ist es klar geworden, dass die Zahlungsmöglichkeiten sich auf Kreditkarte und Lastschriftverfahren belaufen.